9. Lindenfelser Nudeltage

9. Aktionstage vom 23. Juni bis 8. Juli im Heilklimatischen Kurort Lindenfels

Nudeln sind gesund - Sie enthalten kaum Fett und sind reich an Kohlenhydraten. Bei Sportlern sind sie als Energielieferanten, die gut sättigen, beliebt. Außerdem liefert schon eine Portion Nudeln dem Körper hochwertiges pflanzliches Eiweiß. Da Vollkornnudeln außerdem ballaststoffreich sind, erweisen sie sich vor allem ideal für Diabetiker und für diejenigen, die ein paar Pfunde abnehmen wollen, denn sie erzeugen ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Zudem raten Ernährungswissenschaftler in stressigen Tagen auch zu Nudeln zu greifen, denn neben den Kohlenhydraten steckt darin jede Menge Serotonin, das zu einem Wohlgefühl beiträgt. Und wenn es um gesunde Dinge geht, dann steht einem Heilklimatischen Kurort, der ja auch für die Gesundheit seiner Gäste eintritt, diese kulinarische Aktion gut zu Gesicht. Daher werden in Lindenfels bereits zum 9. Mal die Nudeltage als kulinarische, wie auch als gesundheitsrelevante, Aktion veranstaltet.

Wie kam Lindenfels zur Nudel?
Im November 2004 trat die Stadt Lindenfels im hessen fernsehen in der Sendung „Kochen um die Wette“, mit den Moderatoren Michaele Scherenberg und Karl-Heinz Stier, als Patenort beim Thema Nudeln auf. Schon bei den Vorgesprächen zu der Sendung reifte der Gedanke eine eigene kulinarische Aktion zu diesem Thema zu schaffen, da die vorbeschriebenen Gesundheitsaspekte in einem Heilklimatischen Kurort noch besser zur Geltung kommen können als an anderen Orten. Mit der klaren Zielvorgabe: den Gästen neue Spezialitäten zu bieten und dabei auch eigenständige Ideen in der Gastronomie umzusetzen, hatten die an der Sendung teilnehmenden Betriebe in Zusammenarbeit mit dem Kur- und Touristikservice die Weichen entsprechend gestellt. Die „1. Lindenfelser Nudeltage“, die unmittelbar nach der Sendung starteten, erlebten damit ihre Geburtsstunde.

Kreative Nudelrezepte

Die Kreativität der Wirte, die schon für die Fernsehsendung des Hessischen Rundfunks im Jahr 2004 – dem Startschuss der Gastronomieaktion - eigene Nudelgerichte, die auch zu ihren Betrieben passen sollten, kreiert hatten, fand auf den Aktions-Speisekarten ihren Niederschlag. Der Zuspruch bei den Gästen war enorm. Was lag da näher, als die Aktion fortzuführen, und so werden die „Lindenfelser Nudeltage“ auch in diesem Jahr wieder stattfinden. Vom 23. Juni bis 8. Juli wird bereits die 9. Aktion durchgeführt, und dazu werden die vier teilnehmenden Betriebe wieder ihre speziellen Nudelkarten präsentieren. Die Wirte werden für die Gerichte vorwiegend selbst hergestellte Nudeln verwenden bzw. sich für Produkte aus der Region entscheiden.

Kooperation mit Odenwälder Nudelpartner

Die Nudelprodukte aus der Region kommen vom Betrieb „Hofladen Berres“ aus Walldürn-Gerolzahn. Der „Hofladen Berres“ ist ein Odenwälder Direktvermarkter, der sich vor einigen Jahren auf Nudeln spezialisiert hat und der mittlerweile über 100 Odenwälder Nudelsorten im Angebot hat. In den teilnehmenden Gaststätten „Waldschlösschen“ (Lindenfels), „Bergfriede“ (Seidenbuch), „Zum Römischen Kaiser“ (Schlierbach) und „Wiesengrund“ (Winkel) werden diese Nudeln mit verwendet. Auch die Privatbrauerei Felsenkeller Beerfelden, die in Lindenfels seit einigen Jahren beim Burgfest mit im Boot ist, tritt als Sponsor der Aktion auf.

Die nach der Sendung gestellte Frage, ob die Dreharbeiten zur Sendung „Kochen um die Wette“ des hessen fernsehens die Geburtsstunde für ein neues Odenwälder Kulinarium waren, ist wohl mehr als beantwortet und damit dürfte auch der von Michaele Scherenberg genannten Begriff „Nudelmetropole Lindenfels“ für die Zukunft seinen Bestand haben.

 

Also auf nach Lindenfels – lassen Sie sich vom 23. Juni bis 8. Juli mit Lindenfelser Nudelgerichten verwöhnen.

Informationen zu der Aktion (mit einem Auszug aus dem Speisenangebot) erhalten Sie beim Kur- und Touristikservice 64678 Lindenfels, Tel. 06255 / 30644, Fax: 06255 / 30645, e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder im Internet unter www.lindenfels.de.