Newest

Ski-Freizeit mit Hüttencharakter des TSV
Feuerwehrfest in Gadernheim
Wellness und Gesundheit
Notdienst Tierärzte März bis Juli 2014
Feuerwehr zerlegt PKW zu Übungszwecken
Biergarten-Saison-Eröffnung mit den Original Blütenweg-Jazzern
Sonderseite Reichenbacher Kerbe
Rotkäppchen lügt! Das frißt der Wolf wirklich
Für Radfahrer im Modautal: Meldeplattform Radverkehr im Internet
Der Wild-Apfel ist der Baum des Jahres 2013
Beim Stromsparen hilft jetzt die Bibliothek
NABU Positionspapier: Wölfe in Deutschland

Wegwerfen? Denkste! Im Repair-Café kann es repariert werden...

Freitag, den 28. März 2014 um 00:59 Uhr

In unserer Gesellschaft wird vieles weggeworfen, was noch brauchbar ist. Andere Konsumgüter werden von den Entwicklungsabteilungen der Hersteller so konzipiert, daß sie nach einer gewissen - kurzen - Lebensdauer kaputt sind. Oftmals lassen sie sich aber mit kleinen Kniffen wieder „zum Leben erwecken“, denn sie sind nicht kaputt, sondern ihr innewohnender Chip sagt, daß der Verbraucher jetzt etwas Neues kaufen soll. Die Müllberge wachsen, kostbare Rohstoffe wie seltene Erden - um die Kriege geführt werden - werden unnötig verbraucht. Die Transition-Town-Bewegung hat sich unter anderem auch dieses Problems angenommen, und vielerorts entstehen Repair-Cafés. Momentan noch auf die Städte beschränkt, könnte eine solche Einrichtung auch auf dem Land Fuß fassen. In Darmstadt gibt es seit Februar ein Repair-Café. Es ist keine feste Einrichtung wie ein „normales“ Café, sondern es taucht zu festen Terminen an verschiedenen Orten auf. 

Weiterlesen: Wegwerfen? Denkste! Im Repair-Café kann es repariert werden...

 

Erfolgreicher Mundartabend des VVR vor über 700 Gästen

Freitag, den 28. März 2014 um 00:45 Uhr

Mundart ist wieder „in“. Mehr als 700 Besucher waren am Samstag vom Mundartabend des Reichenbacher Verschönerungsvereins (VVR) in der ausverkauften Lautertalhalle sehr angetan und erfreuten sich an verschiedenen Dialekten aus dem südhessischen Raum. Zum Schluss der Veranstaltung  sangen sie sogar gemeinsam die „Odenwälder Nationalhymne“ von Georg Bechtel  „Mer sin all vum Ourewoald“ – stehend und mit der rechten Hand aufs Herz gelegt.
Moderator Fritz Ehmke (Lützelbach), ein Kenner der Szene, hatte eine lange Reihe von Solisten und Gesangsgruppen engagiert, die in dem über vierstündigen Programm ihre Sprachecken im Odenwald, an der Bergstraße und im Ried repräsentierten. Lautern und Lautertal vertrat die Kindergartengruppe der Drosseln und Finken unter der Leitung von Christine Hechler. Erfrischend der Auftritt der Fünf- und Sechsjährigen, die ohne Scheu vor der großen Kulisse mit sichtlicher Freude ihre Mundartlieder trällerten.

Weiterlesen: Erfolgreicher Mundartabend des VVR vor über 700 Gästen

 

Senioren und Jugend gemeinsam im Landtag

Freitag, den 28. März 2014 um 00:08 Uhr

Am Dienstag, dem 11.03.2014, besuchten rund 40 Jugendliche und Senioren in Begleitung des Jugendrats und Seniorenbeirats den Hessischen Landtag. Mit einem Reisebus startete die Gruppe gegen 14 Uhr Richtung Landeshauptstadt. Nach einer Sicherheitskontrolle lauschten die Lautertaler einem kurzweiligen Vortrag über die Geschichte und die Organisation des Landtages. Durch die Räume des Wiesbadener Stadtschlosses, zu denen es viel Wissenswertes zu erfahren galt, ging es dann zum Plenarsaal.

Weiterlesen: Senioren und Jugend gemeinsam im Landtag

 

Mitteilung der Gemeindeverwaltung - falsch Parken

Sonntag, den 16. Februar 2014 um 00:15 Uhr

Da es in letzter Zeit wieder vermehrt zu Beschwerden und Anzeigen wegen ordnungswidrig parkender Autos kam, möchte die Gemeindeverwaltung die Lautertaler Bürger über die geltende Rechtslage informieren, zumal ab sofort die Hilfspolizisten der Stadt Bensheim im Gemeindegebiet Lautertal den Verkehr überwachen werden.

§ 12 Abs. 1 Nr. 1 der Straßenverkehrsordnung (StVO) besagt, dass das Halten und damit natürlich auch das Parken, an engen und unübersichtlichen Straßenstellen unzulässig ist. Dadurch soll verhindert werden, dass durch haltende oder parkende Fahrzeuge der für den fließenden Verkehr freibleibende Raum unerträglich eingeengt wird. Es kommt darauf an, ob die offen bleibende Durchfahrt noch genügend breit ist, um einem Fahrzeug mit zulässiger Höchstbreite unter Einhaltung eines ausreichenden Sicherheitsabstandes zu dem haltenden Fahrzeug ohne Schwierigkeit die Vorbeifahrt zu ermöglichen (Urteil des OLG Düsseldorf).

Eng im Sinne von § 12 Abs. 1 Nr. 1 ist eine Straßenstelle in der Regel, wenn der zur Durchfahrt insgesamt freibleibende

Weiterlesen: Mitteilung der Gemeindeverwaltung - falsch Parken

 

Tier der Woche - Yun

Samstag, den 15. Februar 2014 um 22:20 Uhr

Tier der WocheYun

Die hübsche Yun ist 4 Jahre alt, 55 cm hoch, gechipt, kastriert und geimpft, und ein wahrer Sonnenschein. Schmusebedürftig wie sie ist läuft sie ihren Menschen überall hinterher - nicht dass da noch jemand verloren geht. Yun hat in ihrem Leben bislang nicht viel Schönes erlebt und ist daher anfangs etwas unsicher, daher wäre ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen ideal. Kleine Kinder sind Yun suspekt, größere Kinder dagegen sind kein Problem.

In ihrer Pflegefamilie hat Yun bereits gezeigt, dass man mit Geduld und Lob aus der edlen aber manchmal noch etwas unsicheren Hündin einen Traumhund machen kann. Wenn Sie Yun zeigen möchten, wie schön das Leben sein kann, dann ist sie der richtige Hund für Sie.

Im Internet unter www.tsi-odenwald.de könnt Ihr noch weitere Bilder von ihr sehen, außerdem findet Ihr dort viele andere Vierbeiner, die wie sie auf ein neues Zuhause warten.